Treppe statt Fahrstuhl – ich und mein Tracker!

Jan und ich hatten öfter schon die Diskussion, dass er ja sooooviel auf den Beinen ist in seinem Job. Er denkt, als Hausfrau, Mutter und Angestellte in Teilzeit bin ich nicht soviel auf den Beinen wie er.

Über Brand´s Secret durfte ich als 1 von 30 nun den Medisana ViFit connect Activity Tracker testen.

Medisana ViFit connect Activity Tracker

Was issen das?

Der ViFit connect Activity Tracker beweist: Nicht nur, was wie Fitness aussieht, hält uns fit. ViFit zählt und zeigt exakt jeden getanen Schritt und jede verbrannte Kalorie.

Mittels 3D-Bewegungssensor erfasst er alle körperlichen Aktivitäten des Tages – und der Nacht. Denn ViFit misst auch Dauer und Bewegungsaktivität während Ihres Schlafes. Er lässt sich leicht und diskret am Körper sowie am Handgelenk tragen und ist damit nicht nur perfekte Kontrolle, sondern er motiviert seinen Träger auch dazu, einfach mal die Treppe anstelle des Fahrstuhls zu nehmen.

Mein Testpaket

Da im Paket nicht das versprochene Schlafband enthalten war, durften wir uns online ein zweites Armband in unserer Wunschfarbe aussuchen. Jan(a) 😉 hat sich natürlich für Pink entschieden.

Steht ihm doch gut, oder? 😉

Hier habe ich eine kleine Übersicht der Funktionen zusammen gestellt.

1. Uhrzeit, Datum und Akkustand
2. Schrittzähler
3. Kalorienverbrauch kcal
4. Zurückgelegte Distanz in km
5. Aktive Zeit in Stunden
6. Tagesziel in %
7. Wechsel in den Schlafmodus
8. Mondsymbol steht für Schlafmodus
9. Wechsel in den Aktivitätsmodus

Zur Anwendung!

Weil ich euch nicht mit 100 Bildern zuballern möchte, hier ein sehr informatives Video von VitaDoc+ auf Youtube.

Ich finde die mitgelieferte Bedienungsanleitung nicht so klasse, aber mit ein bissl rumprobieren, habe sogar ICH es hinbekommen. Sollte also kein Problem für euch sein. Einzige Voraussetzung, ihr solltet ein iPhone4S oder neuer besitzen und bei Android Geräten muss die Version ab 4.3 vorhanden sein. Sollte dies nicht der Fall sein, könnt ihr den Tracker auch mit eurem PC verbinden. Wir (Jan und ich) haben nur unsere Smartphones genutzt.


Smartphone und Tracker verbinden und schwupps sind die Daten auch auf dem Smartphone einsehbar.

Leider ist der Schrittzähler aus unserer Sicht ungenau, zumindest wenn man den Tracker am Handgelenk trägt. Jan hat 2 Tage den Tracker am Handgelenk und sein Handy mit einer entsprechenden Fitness-App von Samsung getestet. Bei diesem Test zählte der Tracker im Schnitt 25 % mehr Schritte als die App. Jetzt könnte man annehmen, die App zählt falsch, aber der Tracker hat beim Schreiben dieses Berichtes ca. 200 Schritte gezählt, was ich schon ziemlich krass finde, da ich nicht einmal aufgestanden bin. Befinden sich Tracker und Smartphone z. B. in der Hose beträgt die Abweichung nur rund 5 %.

Aber am meisten hat mich doch der Schlafmodus interessiert. Diesen erreicht man, wenn man den Knopf 3 Sekunden gedrückt hält und dann das blinkende Bett kurz mit erneutem drücken des Knopfes bestätigt. Morgens die gleiche Vorgehensweise um in den Aktivitätsmodus (blinkende Figur) zu wechseln.

Obwohl Jan sich im Schlaf wirklich oft bewegt, zeigt es mir nur gleichlange Striche an, die für „kaum bewegt“ stehen sollen. Dies finde ich irgendwie sehr schade, dachte man sieht genauer, wann er sich z. B. im Schlaf hin und her gewälzt hat.

Negativpunkte aus unserer Sicht!

  • leider am Handgelenk ungenau
  • laut Anleitung vor Feuchtigkeit schützen und von Wasser fern halten (beim Hände waschen, duschen, abwaschen, joggen im Regen ist der Tracker also abzulegen)
  • der hohe Preis (bei Medisana knapp 100 €, online bei anderen Anbietern auch für um die 55 € zu bekommen)
 
Fazit!
Wir finden dieses kleine Teil echt interessant und er hat uns auch motiviert, öfter mal zu Fuss statt den Bus zu nehmen oder die Treppe statt den Fahrstuhl. Wir würden ihn uns aber nicht kaufen*.
Wie findet ihr den ViFit connect Activity Tracker? Würdet ihr euch dieses süsse Teil kaufen?
Kussi eure Jana
*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.